slider_schmuck

Ein neues Leben den Dingen geben – darum geht es Gustavo vom Upcycling-Schmucklabel Art-Gus.

Schon als Kind, in seinem Heimatland Argentinien, galt es, nie etwas wegzuwerfen: Wo etwas noch zu reparieren ging, da wurde gestopft, geflickt, gerichtet, bis es wieder hielt. Wo man umfunktionieren konnte, verwandelten sich die Dinge in etwas Neues. Heute wie damals ist es seine Mission, den Dingen eine zweite Gelegenheit zu geben. So entstehen seine Arbeiten aus Überbleibseln der Schreinerei, die sonst in die Tonne wandern würden.

In geduldiger Handarbeit fertigt er daraus Schmuckstücke, die der Hand schmeicheln und Wärme ausstrahlen. Und so wie jedes Stück seine einzigartige Geschichte mit sich trägt, so wird es auch einmalig gestaltet: jedes Stück ein Unikat. Wie Schneeflocken.

Die Schmuckunikate von Art-Gus kann man vom 7. November bis 24. Dezember in der #eisfrei – Kulturtheke bestaunen und käuflich erwerben. Hier ein paar Beispiele der angebotenen Kollektion:

art-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturtheke
art-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturtheke
art-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturtheke
art-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturtheke
art-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturtheke art-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturthekeart-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturtheke art-gus upcycling holzschmuck fuer eisfrei die kulturtheke